Öffentliche Beobachtungen

Die Hans-Nüchter-Stern­warte arbeitet als Volks- und Schul­stern­warte und möchte allen Interes­sierten das Er­leb­nis astro­nomischer Be­ob­ach­tung­en er­mög­lichen.

Haben Sie Interesse an einer Live-Beob­ach­tung? Die Stern­warte ist bei klarem Himmel in der Regel dienstag­abends besetzt. Aktuelle Infor­matio­nen er­hal­ten Sie auf dieser Seite in der Info­box.

[Die Sternwarte] soll wissen­schaft­lich­en und päda­go­gischen Auf­gaben die­nen und der All­ge­mein­heit im Rah­men der Volks­bil­dung zu­gäng­lich sein.
§ 1 der Vereinssatzung

Die Stern­warte bietet (gute Wetter­bedingungen voraus­gesetzt) den nächsten Be­ob­ach­tungs­abend am Dienstag, den 26. März 2019 um 19:30 Uhr an. Eintritt frei, Spenden willkommen.

Bitte be­ach­ten Sie die Be­kannt­gabe mög­licher Än­de­run­gen an die­ser Stel­le und schau­en Sie vor dem Be­such der Stern­warte hier un­be­dingt noch­mals vor­bei.

Der Ein­gang zur Stern­warte ist als Teil des Schul­gebäudes während der Be­ob­ach­tung ver­schlossen. Ein Zu­gang nach Beginn der Führung kann leider nicht ga­ran­tiert werden, da die Ein­gangs­tür keine Klingel be­sitzt und un­ser Tele­fon auf der Be­ob­ach­tungs­platt­form nicht zu hören ist.

Astronomietag am 30. März 2019

An­läss­lich des bund­es­wei­ten Astro­nomie­tags öff­nen wir die Stern­warte ab 18:00 Uhr. Im stern­war­ten­ei­ge­nen Plane­ta­ri­um zei­gen wir Ih­nen den künst­li­chen Stern­him­mel. Ab etwa 20:00 Uhr wer­den wir – gutes Wet­ter voraus­ge­setzt – mit un­se­ren Fern­roh­ren zu­sätz­lich den ech­ten Him­mel be­ob­ach­ten. Nach­mit­tags fin­den Sie uns mit un­se­rem Sonnen­teleskop im Museums­hof (Vonderau Museum). Parallel fin­den im dor­ti­gen Plane­ta­ri­um bis et­wa 18:00 Uhr Kurz­vor­füh­run­gen statt.

Du bist Schüler (ab 14 J.) und hast In­ter­es­se an der Astro­nomie? Du willst den Um­gang mit Tele­s­ko­pen lernen oder Vor­füh­rer im Plane­tarium wer­den? Dann komm’ zu uns!

Hierzu bietet die Stern­warte eine Schüler­ar­beits­gruppe in Zu­sammen­ar­beit mit dem Vonderau Mu­seum und der Schüler­aka­de­mie Fulda an.

Das nächste Treffen findet am 19. März um 18:00 Uhr auf der Stern­warte statt. Weitere Teil­nehmer sind herz­lich will­kommen.

Kommt einfach vorbei!

Zugang zur Sternwarte

Sie erreichen den Ein­gang der Stern­warte um das Schul­gebäude des Frei­herr-vom-Stein-Gym­na­si­ums herum über den Schul­hof. Park­mög­lich­kei­ten fin­den Sie am Elsa-Brand­ström-Platz und am Domänen­weg.

Weiter­hin ist die Stern­warte über einen Fuß­weg (Willi-Glotz­bach-Weg), der an der Hein­rich-Gellings-Halle vor­bei­führt, zu er­reichen.

Weitere Infos zur Anfahrt finden Sie im Abschnitt „Kontakt“.

Foto: Mit freund­licher Genehmi­gung von Harald Friedrich

Über die Sternwarte

Foto: Jan-Gode Pösnecker – Lizenz: CC BY-SA 4.0

Die 1977 eröffnete Stern­warte trägt den Namen des ehe­maligen Stadt­baurats (1947–1977) der Stadt Fulda Hans Nüchter. Durch sein Finan­zie­rungs­kon­zept wurde der Bau der Stern­warte auf dem Dach der Freiherr-vom-Stein-Schule über­haupt erst mög­lich.

Die Stern­warte wird von der »Förder­gemein­schaft Volks- und Schul­stern­warte Fulda e. V.« betrie­ben und zum größ­ten Teil von Schü­lern meh­re­rer Schu­len Fuldas und Um­ge­bung ge­nutzt, die in der »Astro­nomie AG« orga­ni­siert sind. Aber auch Er­wachsene – vor allem aus dem Verein für Natur­kunde in Ost­hessen e. V. – üben hier astro­no­mische Tätig­kei­ten aus.

Mehr erfahren …